We produce fluid power solutions

Innovativer Hydrauliktank mit integriertem Rücklauffilter

Positive Aspekte der Funktionsintegration: 1. Filtergehäuse kann in den Tank integriert werden 2. Einfüllsieb kann in den Tank integriert werden 3. Integrierte Ölstandsanzeige 4. Belüftungsfilter mit Überrollschutzventil 5. Quick-Connect-Anschlüsse 6. Sensoranschlüsse 7. Ölablassschraube 8. Schwallwand

Mit steigenden Ansprüchen an Funktionsintegration und Kosteneffizienz gewinnen Kunststoffe als Werkstoff bei der Tankherstellung zunehmend an Bedeutung. Darüber hinaus erwarten Designer nahezu unbegrenzte gestalterische Freiräume. Mittlerweile wurden zahlreiche Verfahren zur Tankherstellung entwickelt, wobei hier die Vor- und Nachteile der gängigsten nachfolgend kurz gegenübergestellt werden sollen.

Am Markt bereits etablierte Technologien im Vergleich

  • Metalltank geschweißt
  • Kunststofftank rotationsgeformt
  • Kunststofftank blasgeformt
  • NEU: ARGO-HYTOS Kunststofftank spritzgegossen
Metalltank geschweißtKunststofftank rotationsgeformtKunststofftank blasgeformtNEU: ARGO-HYTOS Kunststofftank spritzgegossen
TankvolumenGeeignet für große und kleine TankvolumenGeeignet für große und kleine TankvolumenGeeignet für große und kleine TankvolumenGeeignet für mittlere und kleine Tankvolumen
TemperaturbeständigkeitSehr gutSchlecht bei Verwendung von PP/PESchlechtSehr gut
DruckbeständigkeitGutMittelSchlechtGut
Chemische Beständigkeit (heißes Öl)GutEingeschränkt bei PP/PEEingeschränkt bei PP/PEGut
GeometrieHohe Kosten bei komplexer GeometrieKomplexe Außengeometrie möglichKomplexe Außengeometrie möglichKomplexe Außengeometrie möglich
SauberkeitSchwierig zu reinigenSchwierig zu reinigenSchwierig zu reinigenSauberer Tank ohne zusätzliche Reinigung
KostenZusatzkosten, wenn Funktionen integriert werden müssenIntegration von Funktionen (z. B. Filtergehäuse) sehr schwierig; hohe Kosten bei Verwendung von PAIntegration von Funktionen
(z. B. Filter-gehäuse) sehr schwierig
Einfache Integration von Funktionen (z.B. Filtergehäuse) ohne Zusatzkosten

Besonderheiten der neuen Produktionstechnik bei ARGO-HYTOS
Das Spritzgießen, das bei ARGO-HYTOS angewandt wird, hat sich als eines der bedeutendsten Kunststoffverarbeitungsverfahren etabliert. Das Verfahren lässt komplexe Geometrien bei günstigen Herstellungskosten zu. Funktionen wie z. B. Filtergehäuse können ohne Zusatzkosten integriert werden. Auch die sehr gute Temperaturbeständigkeit und die Sauberkeit des Tanks (keine zusätzliche Reinigung erforderlich) sind in der Hydraulik für Technik und Einkauf ausschlaggebende Kriterien.

ARGO-HYTOS hat für zahlreiche Anwendungen in der Mobilhydraulik Tanks im Spritzgussverfahren hergestellt, in denen mehrere Funktionen, wie z. B. ein Rücklauffilter, integriert sind. Die ARGO-HYTOS Tanklösungen erlauben größtmögliche Freiheit in der Formgebung, wodurch auch knapper Bauraum optimal genutzt werden kann. Neben Filtergehäuse und Einfüllsieb kann auch eine Ölstandsanzeige im Tank intergiert werden. Ein weiterer positiver Aspekt sind die sog. „Quick-Connect-Anschlüsse“, zu deren Montage keine Werkzeuge nötig sind. Die Anschlüsse werden einfach auf die entsprechenden Tankstutzen gesteckt und durch einen Sicherungsclip fixiert.

Zusammenfassung

Vorteile des spritzgegossenen ARGO-HYTOS Tanks

  • Einbau eines kompletten Moduls in die Maschine
  • Externer Rücklauffilter wird durch die Integration im Tank nicht mehr benötigt
  • Einfacher Filterelement-Service/-Austausch
  • Sehr sauberes Tankmodul durch Spritzgusstechnik und berührungslose Schweißverfahren
  • Hohe mechanische Festigkeit und thermische Beständigkeit durch Verwendung von Polyamid
  • Hohe Kostenersparnis

Mehr Technische Daten zum Produkt

Download Bilder

Newsletter abonnieren