We produce fluid power solutions

ARGO-HYTOS Polen stellt sich vor

Gebäude ARGO-HYTOS Polen

Entgraten von Hydraulikblöcken

Gebäude ARGO-HYTOS Polen

Linie für Blechlochung, angetrieben von Hydrauliksystemen, die vom ARGO-HYTOS Polen Team entwickelt, gebaut und in Betrieb genommen wurden.

von links: UMPC, FAPC und Steuerblock

Herr Noworyta, würden Sie uns bitte Ihr Unternehmen beschreiben? Wo befindet es sich und wie viele Menschen arbeiten dort?
Wir befinden uns in der kleinen aber schnell wachsenden Stadt Zator im Süden Polens. Dieser Ort bietet uns eine Menge Vorteile:

  • Er liegt nah an Oberschlesien und Kleinpolen – den am stärksten industrialisierten Regionen Polens
  • In einem Umkreis von 60 km gibt es drei renommierte technische Universitäten
  • Wir sind in einer Sonderwirtschaftszone, die ein Teil des Krakauer Technologieparks ist – eines der am schnellsten wachsenden Industriegebiete
  • Es liegt in der Nähe der Autobahn A4, die durch Polen führt, wenn man von      Deutschland in die Ukraine fährt und in der Nähe zum Flughafen Krakau

So haben wir an diesem Standort nicht nur eine gute Ausgangsposition, sondern auch große Möglichkeiten für die weitere Entwicklung. Darüber hinaus ist dieser Teil Polens ebenfalls aus touristischer Sicht gut bekannt und sehr interessant, sowohl aufgrund seiner Geschichte als auch seiner Natur.

Vor zwei Jahren sind wir in ein neues, klar strukturiertes und auf die Arbeitsprozesse abgestimmtes Gebäude umgezogen. Bei der Gestaltung konnten wir von der Erfahrung profitieren, die die ARGO-HYTOS Gruppe während mehrerer Bauphasen auf der ganzen Welt erworben hat. Diese hilfreichen Tipps wurden durch unsere lokale Kreativität ergänzt. Während einer Reihe von Treffen und Diskussionen, die manchmal sehr heiß und emotional waren, haben wir Schritt für Schritt unsere Ideen gestaltet und verbessert. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass fast jedes Mitglied des ARGO-HYTOS Polen Teams im Endeffekt zu dieser Entwicklung beigetragen hat.

Wir haben ein Team von 26 Vollzeitmitarbeitern. Die Belegschaft ist sehr jung, aber in technischer Hinsicht und im Marketing bereits sehr erfahren. Darüber hinaus haben wir vier junge Studenten in Ausbildung - einer der Vorteile der engen Zusammenarbeit mit der örtlichen Fachschule. So investieren wir in die Zukunft.

Nach zehn Jahren auf dem Markt haben wir ein Netz von zwölf Händlern aufgebaut, die die wichtigsten Teile Polens abdecken. Hiermit erzielen wir rund 30% unseres Umsatzes. Der Rest der Geschäfte wird direkt mit den OEMs oder den Endverbrauchern abgewickelt.

Welche Produktlinien stellen Sie her?
Wir entwickeln unsere eigene Produktion bereits seit Beginn des Jahres 2006. Am Anfang war es nur die Montage von kleinen maßgeschneiderten Powerpacks und Verteilern. Sehr bald bekamen wir Anfragen über kompliziertere Hydraulik- und Schmiersysteme. Während der letzten zehn Jahre haben wir viel Erfahrung gesammelt und sind nun in der Lage, auch recht anspruchsvolle Systeme zu planen, zu produzieren und in Betrieb zu nehmen. Das Wissen und Verständnis, das wir in verschiedenen Bereichen gesammelt haben, ist für den effizienten Vertrieb der Komponenten sehr hilfreich. Dies wird von unseren Kunden sehr geschätzt – wir können ihnen eine sehr gute technische Unterstützung bieten.

Neben Standardprodukten können wir zwischen drei Hauptproduktlinien unterscheiden:

  • Projektierung und Montage von Hydraulik- und Schmiersystemen. Dies ist der sich am schnellsten entwickelnde Teil des Geschäfts. Der größte Teil sind kleine und mittlere Einheiten, aber wir sind auch in der Lage, Hydraulikaggregate bis zu einem Tankvolumen von 2000 l und 55 kW zu produzieren.
  • Fluid Management Produkte – mittlerweile haben wir die Produktion von tragbaren Geräten nach Polen verlagert und bis Ende des Jahres 2016 ist geplant, auch eine Reihe von stationären Aggregaten hier herzustellen.
  • Produktion von Hydraulikblöcken – wir haben zwei DMG Fünf-Achs-Maschinen, die in zwei Schichten, sechs Tage die Woche laufen.

Können Sie uns eine Ihrer aktuellsten Erfolgsgeschichten einer Ihrer Kunden erzählen?
Es gab im Jahr 2015 mehrere interessante Projekte. Eines der komplexesten war das Projekt für die Firma INMET. Wir haben diese Geschäftsbeziehung über Jahre entwickelt, als Lieferant von Magnetventilen begonnen, alternativ zu ATOS. Nun sind wir Komplettanbieter von Hydraulikstationen und Steuerblöcken für deren Maschinen. Im vergangenen Jahr haben wir in enger Zusammenarbeit mit INMET Linien zur Blechprofilerstellung und -lochung geplant, gebaut und in Betrieb genommen. Der Kunde war sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und schätzt unsere Lösung als die am schnellsten verfügbare Technologie im Bereich der Blechbearbeitung auf dem polnischen Markt.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren waren sowohl unsere Engineering-Kompetenz als auch unsere geeigneten ARGO-HYTOS Produkte. Da die die Fertigungslinie mit hohem Druck (320 bar) arbeitet und extrem schnell ist (Vollzyklus des Zylinders unter 0,5 s), wurden in diesem Fall nur Hochleistungskomponenten berücksichtigt. Der Ölzustand und die Ölüberwachung waren auch Kriterien, die berücksichtigt werden mussten. Deshalb wurde die Anlage zusätzlich mit einem Satz ARGO-HYTOS Nebenstromfiltern und Ölüberwachungssensoren ausgestattet.

Eine weitere wichtige Herausforderung war die energetische Effizienz. Umfassende Kenntnisse der Funktionen und der Maschinenzyklen ermöglichten uns, eine maßgeschneiderte Anlage mit hydropneumatischen Akkumulatoren zu entwerfen, welches den Energiebedarf des Systems drastisch senkte. Unser energiesparendes Design wurde sehr geschätzt und verschaffte uns Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. 

Und last but not least: konstanter technischer Support und Service. Die Anlage wurde nicht nur geliefert, sondern auch montiert und durch das ARGO-HYTOS Polen Team in Betrieb genommen. Eine umfassende Lösung zu liefern, die in jeder Stufe von der Planung bis zur Inbetriebnahme zuverlässig ist, war der Schlüssel, um das Projekt für uns zu gewinnen. Alle Arbeiten sowie die Einstellung des Steuersystems nahmen ein paar lange und nervenaufreibende Tage in Anspruch – aber das Endergebnis war sogar besser als geplant.

Können Sie uns etwas über Ihre zusätzlichen Produktionskompetenzen erzählen?
Unsere Stärken in der Fertigungskompetenz liegen immer noch bei den Hydraulik-, Schmier- und Filteranlagen – wie im vorangehenden Beispiel beschrieben. Es gibt jedoch weitere Kompetenzbereiche, die nach dem Umzug in das neue Gebäude entwickelt wurden:

Fluid Management Produkte – zusammen mit unseren Kollegen aus ARGO-HYTOS Deutschland verlagern wir die Produktion von Filteraggregaten nach ARGO-HYTOS Polen. Während dieses Projekts konnten wir tief ins Detail gehen und diese Produkte genau kennenlernen, sowohl aus technischer als auch aus Marketing-Sicht. Dank dessen beobachten wir eine deutliche Steigerung im Verkauf dieser Produkte in Polen. Die Verlagerung ist noch im Gange, aber unser Team hat eine Menge Ideen für die künftige Entwicklung dieses Wirtschaftssegments.

Die am zweitschnellsten wachsende Kompetenz ist die Bearbeitung von Hydraulikblöcken. Die Anfänge dieses Projekts waren viel schwieriger als wir erwartet hatten, aber nach zwei Jahren haben wir viel Erfahrung gesammelt und die Ergebnisse in diesem Geschäftsbereich deutlich verbessern können. Von Anfang an war unser Hauptkunde ARGO-HTYOS Tschechien, an den wir noch immer fast 70% der Produktion liefern. Allerdings wächst unser lokaler Markt stetig. Wir konzentrieren unsere Marketingaktivitäten auf das Ziel, mehr ALMA Projekte zu erhalten – bei denen wir nicht nur die hergestellte Blöcke liefern, sondern auch einen Komplettservice von der Planung (unter Verwendung von Hydroman oder Creo), über die Herstellung bis hin zur Montage von Ventilen anbieten.

Und schließlich der Hydraulikservice – in den letzten Jahren wurden wir auch in diesem Bereich aktiver – als ergänzende Tätigkeit zu unseren Hauptprodukten. Es war ein natürlicher Schritt in der Unternehmensentwicklung – besonders da wir eine starke Kompetenz und ein großes Wissen in diesem Bereich haben. Im Moment arbeiten wir an der Verrohrung, Inbetriebnahme und Wartung unserer Hydrauliksysteme (einschließlich Ölservice). Dieser Teil des Business ist aus Marketing-Sicht sehr wichtig. Wir sind nicht nur als Lieferant tätig, sondern auch als Serviceteam - wir sind noch näher an unseren Kunden, schaffen noch größeres Verständnis für deren Bedürfnisse.

Download Images

 

 

Newsletter abonnieren