We produce fluid power solutions

Funktioneller Mehrwert

Effizienz in Baumaschinen wird von ARGO-HYTOS dank umfangreicher Anwendungsexpertise neu definiert

Der innovative Steuerblock von ARGO-HYTOS bietet ein hohes Maß an Flexibilität: Durch geringfügige Änderungen können sowohl die Anzahl der Verbraucher als auch die Funktionalität selbst zu einem späten Zeitpunkt im Projekt noch geändert werden. Der Steuerblock besteht aus drei Bereichen: Standard-Scheibenventile (links), zentraler Eingangsblock (Mitte) und Sektionen aus dem Baukastensystem (rechts).

Mit Fokus auf Funktion entwickelte ARGO-HYTOS einen modularen Baukasten in Nenngröße 6. Mit Standard-Katalogprodukten für Volumenströme bis 80 l/min, anwendungsspezifischem Steuerblock mit Einschraub- und flanschbaren Ventilen sowie Sektionsscheiben NG6 können individuelle Systeme schnell realisiert werden.

Die Wirtschaftlichkeit von Baumaschinen lässt sich auf Seiten der Hydraulik nicht allein durch Betriebsdruck und Volumenstrom bestimmen. Stattdessen sind Kosten, Größe, Gewicht und vor allem hohe Zuverlässigkeit maßgebende Faktoren bei der Auslegung von Hydrauliksystemen in mobilen Anwendungen. Wie extrem die Anforderungen sein können, zeigt das Beispiel Schwarzdeckenfertiger. ARGO-HYTOS bietet für die auf Verfügbarkeit ausgelegten Baumaschinen innovative Hydrauliklösungen mit Fokus auf Funktion, basierend auf jahrzehntelangem Anwendungs-Know-how.

Die erfolgreiche Positionierung in sich stetig ändernden Märkten erfordert von Baumaschinenherstellern oftmals völlig neue Denkansätze. Um Ziele wie bestmögliche Nutzung von Energie, hohe Verfügbarkeit und reduzierte Gesamtbetriebskosten zu erreichen, ist der Blick auf Details unerlässlich. In punkto Hydraulik bedeutet dies, dass gerade die optimale Umsetzung von Funktionen ausschlaggebend für bessere Ergebnisse sein kann. Dieser Aspekt wird nicht nur beim Aufbau neuer Systeme berücksichtigt. Er lohnt sich auch bei der Analyse und Modifizierung vorhandener Hydraulikkreisläufe.

Ob neu konstruiert oder überarbeitet, die Anforderungen an Baumaschinen sind oftmals extrem. Sie müssen äußerst robust, effizient und ausdauernd sein, um bei Temperaturschwankungen und Vibrationen Höchstleistungen zu bringen. Neben diesen Umgebungseinflüssen sollten sie auch einer ungeübten Bedienung standhalten.

In Summe erfordern diese Kriterien ein umfangreiches technologieübergreifendes Know-how auf Seiten der Komponentenhersteller. ARGO-HYTOS arbeitet deshalb bereits seit Jahrzehnten eng mit führenden Baumaschinenherstellern zusammen. Die permanente Weiterentwicklung von Ventiltechnik, Sensorik und Filtration sowie deren clevere Kombinationen zu Subsystemen erfüllt in zahlreichen Baumaschinen individuelle Kundenwünsche.

Schwarzdeckenfertiger als Paradebeispiel
Das gilt auch für die äußerst anspruchsvollen Schwarzdeckenfertiger, deren wichtigstes Merkmal höchstmögliche Verfügbarkeit ist. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Baumaschinen ist meist nur ein Fertiger pro Straßenbaustelle im Einsatz. Sie sind logistisch eingebunden in ein ausgeklügeltes Konzept mit zahlreichen Lkw zur Anlieferung des jeweiligen Materials für den Straßenbelag und müssen schlichtweg funktionieren. Ist das nicht der Fall, hätte schon ein Stillstand von zwei Stunden zur Folge, dass mehrere Lkw-Ladungen kalten Asphalts unbrauchbar, ergo zu Sondermüll würden. Solch kostspielige Schäden gilt es zu verhindern. Deshalb hat die Zuverlässigkeit aller eingebauten Komponenten höchste Priorität, und sie sollten im Ernstfall schnell und einfach vor Ort instandgesetzt werden können.

Optimierungspotentiale erkennen
Komponenten von ARGO-HYTOS werden zur Bedienung aller hydraulischen Funktionen außerhalb der geschlossenen Fahrantriebe im Traktor und in der Bohle eingesetzt. Die Anwendungen reichen von der Bunkerklappe über Kratzband, Dachprofil und Verteilerschnecke bis hin zur Ausziehbohle. Mit seiner Applikationskompetenz geht der Hydraulikspezialist weit über einen Komponentenhersteller hinaus und projektiert, plant und baut komplette einsatzfertige Systeme.

Dieses gebündelte Know-how ist sowohl bei neuen Projekten als auch bei der Weiterentwicklung von Maschinen die beste Voraussetzung, um Optimierungspotentiale in vorhandenen Anwendungen zu erkennen und neue Lösungen mit zukunftssicherer Technologie zu realisieren. Die immer wieder neu kombinierten Teile resultieren in unterschiedlichen Ventil- und Filterbaukästen, die wiederum erweiterte Funktionalitäten ermöglichen. Das breite Spektrum basierend auf standardnahen und Standard-Produkten erfüllt individuelle Anforderungen an Bauform und -raum, Leistung und Kosten. Das ist bei der hohen Anzahl an Konfigurationsmöglichkeiten der Schwarzdeckenfertiger ein bedeutendes Argument, da jede gewünschte Funktion mit kompakten Einheiten realisierbar ist.

Maßhalten und dabei Energie sparen
Trotz aller Unterschiede in gewöhnlicher und optionaler Ausstattung lassen sich die Verbraucher in mobilen Maschinen grundsätzlich in zwei Arten unterteilen: häufig oder permanent betätigt bzw. betriebene Verbraucher und solche, die nur temporär zum Einsatz kommen, beispielsweise bei Stellbewegungen.

Allerdings benötigen auch die konstant betriebenen Verbraucher nicht immer eine Maximaldruckversorgung. Um in diesen Fällen Leistungsverluste zu vermeiden, arbeiten Load-Sensing-Systeme in Verbindung mit einer Regelpumpe nach dem Prinzip „Power on Demand“: Die Pumpe fördert nur den Volumenstrom, der für die aktiven Verbraucher aktuell benötigt wird, was den Energieverbrauch auf das notwendige Maß reduziert.

Gemäß dem Leitgedanken „just enough“ – also nur das Nötige zur Umsetzung der gewünschten Funktion – geht ARGO-HYTOS auch bei der Auslegung kompletter Systeme vor. Nicht die einzelne Komponente wie beispielsweise ein Druckbegrenzungsventil steht im Fokus, sondern die Funktion. So können Schaltpläne und Lösungen stark variieren, abhängig davon, ob der Schwerpunkt auf Größe, Gewicht oder Effizienz bzw. Energieeffizienz liegt. Dank dieser Herangehensweise erhalten Anwender Systeme, die vollständig ihren Anforderungen entsprechen.

Hohe Funktionalität en bloc
Zur schnelleren Umsetzung entwickelte ARGO-HYTOS einen modularen Baukasten in der Nenngröße 6 – ein Steuerblock, bestens geeignet für Schwarzdeckenfertiger im mittleren Leistungssegment. Hier erleichtert die Kombination aus Standard- und anwendungsspezifischen Teilen die Umsetzung verschiedener Funktionen. Gleichzeitig bietet der Steuerblock ein hohes Maß an Flexibilität: So lassen sich durch geringfügige Änderungen sowohl die Anzahl der Verbraucher als auch die Funktionalität selbst zu einem späten Zeitpunkt im Projekt noch ändern.

Der innovative Steuerblock ist in drei Bereiche aufgeteilt. Im Bereich 1 dienen Standard-Wegeschaltventile als einfache Drosselsteuerung. Da die hierüber versorgten Stell- und Hilfsfunktionen nur sporadisch verwendet werden, ist eine Load-Sensing-Schaltung nicht unbedingt erforderlich. Stattdessen wurde Wert auf Einsparungen bezüglich Kosten, Gewicht und Platz gelegt. Den Bereich 2 bildet ein anwendungsspezifischer Steuerblock mit Einschraub- und flanschbaren Ventilen, und Sektionsscheiben NG6 sind die Basis des Bereichs 3. Diese beiden Segmente arbeiten unmittelbar zusammen und sind für das Abgreifen und Aufbereiten des LS-Signals zur Steuerung der Regelpumpe zuständig.

Vorzüge geschickt verknüpft
Das Umschalten von Load-Sensing- auf druckgeregeltes System erfolgt anhand eines Einschraubventils im zentralen Eingangsblock. Die Drücke in den LS- und Konstant-Sektionen können separat eingestellt werden. Zudem sind ein Parallelbetrieb beider Seiten oder eine Prioritätsschaltung der beiden Funktionseinheiten möglich. Der zentrale Eingangsblock wird hinsichtlich seiner Größe, der Lage in der Maschine und der Anordnung der Anschlüsse und Befestigungen gemäß der Anwendung erstellt bzw. verändert. Schaltlogik und Funktionalitäten basieren auf bewährten Lösungen, wie sie seit Jahren in der Mobilhydraulik angewandt werden.

Aufgrund seiner Funktionsprinzipien und des modularen Aufbaus entspricht der Steuerblock den Anforderungen an Zuverlässigkeit, Energieeffizienz, Wartungsfreundlichkeit und kompakter Bauform. Entwickelt für die extremen Ansprüche von Schwarzdeckenfertigern kann das System auch in zahlreichen anderen Bau- und Landmaschinen eingesetzt werden. Dabei resultiert die geschickte Verknüpfung der jeweiligen Vorzüge von Einschraub-, CETOP- und Scheibenventilen sowie Sensorik und Filtration in kompakteren Funktionseinheiten. Das Ergebnis sind reduzierte Kosten bezüglich Montage und Verrohrung sowie verlässliche und sichere Maschinen mit hoher Verfügbarkeit.

Hydraulisch alles unter Kontrolle
ARGO-HYTOS liefert für leistungsstarke Baumaschinen wie den Schwarzdeckenfertiger anwendungsspezifische Systeme:

  • Steuerblöcke zur proportionalen Ansteuerung von Motoren und Zylindern
  • Proportionale Drehzahlregelung für Stampferleisten, Vibration und Förderband
  • Belüftungs-, Saug-, Druck- und Hochdruckfiltration sowie Filtersysteme mit integrierten Sammlern
  • Sensorik mit Datenauswertung zur Ölzustandsüberwachung

Download Images & PR

Newsletter abonnieren